Physiotherapie

Was ist Physiotherapie? 

Der griechische Wortteil "Physio" bedeutet natürlich. Die Physiologie ist die Lehre von den normalen körperlichen Lebensvorgängen. Physiotherapie ist somit die gezielte Behandlung gestörter physiologischer Funktionen. 

Der Begriff "Physikalische Therapie" beschreibt die Behandlung mit physikalischen Mitteln, z.B. Massage (mechanischen Reizen), Wärme und Kälte (thermischen Reizen), Wasser (Hydrotherapie) oder Strom (Elektrotherapie). Physiotherapie umfasst sowohl physiotherapeutische Verfahren der Bewegungstherapie als auch die physikalische Therapie. Sie nutzt als natürliches Heilverfahren die passive - z.B. durch den Therapeuten geführte - und die aktive, selbstständig ausgeführte Bewegung des Menschen sowie den Einsatz physikalischer Maßnahmen zur Heilung und Vorbeugung von Erkrankungen. Anwendung findet die Physiotherapie in vielfältigen Bereichen von Prävention, Therapie und Rehabilitation sowohl in der ambulanten Versorgung als auch in teilstationären und stationären Einrichtungen. 

Damit ist die Physiotherapie eine Alternative oder sinnvolle Ergänzung zur medikamentösen oder operativen Therapie. 

 

Kernziele der Physiotherapie sind: 

  • Linderung von Schmerz 
  • Förderung von Stoffwechsel und Durchblutung 
  • Erhaltung und Verbesserung der Beweglichkeit 
  • Erhaltung und Verbesserung der Koordination 
  • Erhaltung und Verbesserung der Kraft 
  • Erhaltung und Verbesserung der Ausdauer 

 

Die Zielbereiche stehen nicht alleine, sondern beeinflussen sich wechselseitig. 

 

Einsatzbereiche 

Grundlage für eine Behandlung ist die ärztliche Diagnose und damit verbunden deren Verordnung, denn Physiotherapie ist ein Heilmittel im medizinischen Sinne. Bevor die Therapie beginnt, erstellen Physiotherapeuten einen Behandlungsplan, der individuell auf den Patienten zugeschnitten ist. Dieser Plan wird vom Physiotherapeuten regelmäßig überprüft und gegebenenfalls korrigiert, beziehungsweise angepasst. Ein besonderes Merkmal der Physiotherapie ist die persönliche Begegnung zwischen Patient und Physiotherapeuten während der Behandlung. Dabei sind nicht nur das theoretische Fachwissen und das praktische Können der Physiotherapeuten entscheidend für den Erfolg. Ausschlaggebend ist auch die aktive und eigenverantwortliche Mitarbeit des Patienten. 

 

Die drei wichtigsten Einsatzgebiete der Physiotherapie sind: 

 

Prävention: Vorbeugung der Entstehung von Erkrankungen oder Vorbeugung der Wiederkehr einer gleichartigen Erkrankung. 

Therapie: Früh- und Langzeitbehandlung akuter und chronischer Erkrankungen, unterstützend zu anderen Behandlungsmaßnahmen bei akuten Erkrankungen. Verbesserung der Lebensqualität im höheren Alter. 

Rehabilitation: Maßnahmen zur Wiederherstellung von Fähigkeiten, die es ermöglichen, trotz körperlicher Beeinträchtigung am täglichen Leben teilzunehmen. Ausgleichen oder Mindern von Funktionseinbußen, Verbesserung der Lebensqualität. 

 

 

Krankheitsbilder 

Das Einsatzgebiet der Physiotherapie in der Medizin ist sehr groß. Von der Orthopädie über die Neurologie bis hin zur Psychiatrie: In fast jeder medizinischen Fachrichtung wird die Physiotherapie eingesetzt. So nimmt Physiotherapie einen unverzichtbaren Stellenwert in der Gesundheitsversorgung ein, insbesondere in folgenden Anwendungsgebieten: 

Prävention: Vorbeugen von Fehlhaltungen, Vermeiden von Volkskrankheiten oder Berufskrankheiten, Schulen von Risikopatienten 

Orthopädische Erkrankungen: Arthrose, Bandscheibenvorfälle, Wirbelsäulenerkrankungen, Rückenleiden, Fehlstellungen, etc. 

Rheumatische Erkrankungen: Polyarthrose, Morbus Bechterew, etc. 

Innere Erkrankungen: Herzinfarkt, Herzinsuffizienz, Diabetes mellitus, Atemwegserkrankungen,  etc. 

Neurologische Erkrankungen: Schlaganfall, Polyneuropathie, Parkinson-Krankheit, etc. 

Traumatologie: Frakturen, Einsatz künstlichem Gelenk, Amputation, Muskel- und Sehnenriss, etc. 

Geriatrie: Kräftigung und Stabilisierung multimorbider Patienten, Einüben täglicher Bewegungsabläufe, Sturz-Prävention, richtiger Umgang mit Hilfsmitteln, etc. 

Gynäkologie: Schwangerschaftsgymnastik, Rückbildungsgymnastik, Beckenbodentraining, etc. 

Pädiatrie: Behandlung motorischer oder spastischer Störungen, Behandlung von Frühgeborenen, etc. 

Rehabilitation: Behandlung nach Unfällen oder langfristigen Erkrankungen, Wiederherstellung der natürlichen Beweglichkeit, Kraft und Geschicklichkeit, Rückführung zum Beruf, etc. 

 

Quelle: www.physio-deutschland.de

Terminabsprache

Tel. 07191 342 66 70

Fax 07191 342 66 71

 

Adresse

Praxis für ganzheitliche Therapie

Sulzbacher Straße 10

71522 Backnang 


- Links -